Letzte Aktualisierung dieser Seite: 8.11.2013

Verdauungsbeeinflussende Störungen


Manche Menschen sind regelrecht verzweifelt, weil sie häufige Verdauungsbeschwerden mit teils heftigen Bauchschmerzen bis hin zu Krämpfen haben, wobei sie keine fassbare Ursache feststellen können. Mal meinen sie, dass der Milchzucker schuld sei, manchmal scheint der Fruchtzucker der Grund für die Probleme zu sein, manche denken an Histamin oder Oligosaccharide, oder aber man tippt auf ein Reizdarm-Syndrom.

Aber immer, wenn man meint, man hätte die Ursache dieser quälenden Symptome gefunden und die Ernährung daran angepasst, geht es einem doch wieder schlecht – und mit der Zeit wird die körperliche und damit auch die seelische Verfassung immer schlimmer.

In solchen Fällen sollte man auch an Organe denken, die scheinbar überhaupt nichts mit der Verdauung zu tun haben: Dies sind die Schilddrüse, die Bauchspeicheldrüse und die Galle.

Wenn sich die Suche einer Ursache für immer wiederkehrende und scheinbar unbegründete Verdauungsbeschwerden wie die Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen gestaltet, bitten Sie Ihren behandelnden Arzt, die Funktion dieser Organe zu überprüfen.

Und sollte auch dieser Weg ins Nichts führen, kommen auch Besiedelungen des Darms mit Parasiten oder auch Pilzen in Frage.

Bitte lesen Sie hierzu folgende Beiträge:
Ganzheitliche Betrachtung von Magen-/Darmbeschwerden
Verdauungsbeschwerden durch Gallenfunktionsstörungen
Verdauungsbeschwerden durch Schilddrüsenfunktionsstörungen
Verdauungsbeschwerden durch Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse
Funktionsstörungen des Magens
Parasiten- und Pilzbesiedelung des Darms
Genussmittel bei Darmempfindlichkeit